Freitag, 19. Juli 2013

Kapuzen-Shirt'chen

Heute waren Edna und ich fleißig :)
Edna hat gestickt und ich dann genäht...aber sie hat heute auch lange gebraucht die Arme ;))

Ich habe aus der aktuellen Ottobre "Beagle Boy" für den Jungen genäht. Das Teilchen ist toll, sieht angezogen toll aus und da werde ich gewiss noch 1,2,3....638 von nähen!


Ist eigentlich total simpel und schnell gemacht- außer man klatscht natürlich ein paar Stickereien aufs Shirt- dann dauert es etwas länger 


Der Stempel ist ein Freebie...von wem fällt mir gerade nicht ein, meine von Regenbogenbuntes?? Ich weiß es nicht mehr! Davon habe ich mir eben noch ein paar in verschiedenen Farben gestickt- ich finds Schick :)

Die Stoffe sind die "neuen" von Hilco die am Dienstag alle bei mir eingetroffen sind unter anderem auch:
Oder 
Und natürlich auch 
Und 

:)

Und? Was habt ihr heute so gemacht?

Liebe Grüße
Frau Rausch 

Donnerstag, 18. Juli 2013

Sonne :)

Da ist sie ja :) schon konstant seit mehreren Tagen! 
Ich bin stolz auf den Planeten ;)

Genäht habe ich trotzdem was!
Ich weiß nicht, ob ich es euch schon gezeigt habe. Nun habe ich es gepimpt und jetzt mag es das Großkind auch!

Natürlich- es hat lange arme! Naja für den Herbst ist es doch gut :0P 

Schade finde ich, das die Pünktchen von dem Bügelbild nicht optimal halten...und ich habe wie eine Wilde gebügelt und gepresst und gebügelt...gewendet und wieder gebügelt und gepresst...immerhin...bis auf drei Perlchen sind alle dran! Warten wir ab- wie es nach dem Waschen so wird. Jetzt hängt es erst mal ein wenig im Schaufenster herum. 

Wer übrigens mehr von Frau Rausch sehen mag- kann sich bei Instagram nach "Tante Rausch" umsehen :) 

Einen schönen Sommertag!
Frau Rausch

Dienstag, 16. Juli 2013

Alle meine Kleider - Teil 2 wir machen uns eine Hose

Guten Morgen!

Wie ihr seht - es sieht wieder anders aus bei Frau Rausch :) ich bin nun den vielen lieben Meinungen nachgegangen und habe dieses optimierte Dingsbums rausgenommen und habe mich mal für was dezentes entschieden. Jetzt könnt ihr wieder wie gewohnt lesen und stöbern!

Aber nun zum Eigentlichen des heutigen Tages. Da ja bei euch das mit der Tunika bzw Oberteil gut angekommen ist, habe ich gestern beim Entstehen einer Hose mal mitgeknipst und möchte euch das natürlich nicht vorenthalten...also...los gehts

Man nehme eine Hose, hier in dem Fall eine Jeans einer Kundin
Diese legt ihr entweder so das der vordere Schritt nach vorne ist oder der hintere (so falten wie wenn ihr sie auf einen Bügel hängen wollt.) 
Ich beginne mit dem vorderen Schritt, gut feststecken, auch an den Seiten.

Nun ist es eben so das bei vielen Jeans die Seitennaht nicht zwinglich auch die Seite ist, hier ist die Seitennaht der Jeans weiter vorne. Was aber der Gesamtbreite der Hose keinen Abbruch tut. Das kann man so belassen bzw ignorieren





Bitte achtet darauf das mögliche Details, wie hier eingesetzte Streifen, Taschen oder ähnliches, exakt aufeinander sitzen. So habt ihr auf jeden Fall einen wirklich halben Schnitt der einigermaßen symmetrisch ist. :) 












Wenn ihr nun gesteckt habt, alles gut aufeinander liegt - dann könnt ihr das Kleidungstück auf eure Folie/Papier/wasauchimmer legen und mit dem Anzeichnen beginnen. Ich gebe ja schon die Nahtzugabe immer bei - zum einen erspart es einen Arbeitsschritt, zum anderen male ich mir nicht die Kleidung an...hier an der Hose wurde das Bein kürzer gewünscht und ohne Aufsatztaschen, die Hose bekommt ein normales "Bündchen-Bündchen"


Das gleiche bitte mit dem hinteren Schritt machen. Hier auch alles gut aufeinander stecken. Abzeichnen und die Nahtzugabe nicht vergessen.


Wenn du fertig mit anzeichnen bist - messe bitte von der Mitte oben bis zum Hosenbein beide Teile aus, vergleiche sie mit dem Ausgangsmodell. Es gibt doch tatsächlich Hosen die hinten länger sind ;)






Los geht´s - jetzt könnt ihr ausschneiden. Direkt an der Linie - denn so clever wie wir waren haben wir ja schon genug Zugabe dazugegeben!














Und ab damit auf den Stoff! Hier habe ich es so aufgelegt damit ich so wenig Verschnitt wie möglich habe. Denn der Fadenlauf an sich wird ja eingehalten - ob er nun von links oder von rechts kommt, das wissen wir ja nun wirklich nicht. Bei Stoffen ohne Richtung ist das auch kein Problem. Bei Cord, Nicky etc darfst du das leider nicht so machen - denn dann erscheinen deine Beine in unterschiedlichen Farben bzw einmal hell und dunkel!






Ein kleiner Tipp von mir: Wenn du mit der Overlock nähst, passe deine erste Kone (das ist der Faden der linken, äusseren Nadel) dem Stoff an. Dafür kannst du auch die kleinen Garnröllchen nehmen, denn die Nadeln verbrauchen nicht so viel Garn wie die Unterfadengreifer. So siehst du die eine Naht nicht, wenn du den Stoff auseinander ziehst oder bei sie bei Bewegung sichtbar werden sollte. Toll, oder? ;o)






Jetzt werden erst die Schrittteile vernäht, also vordere Hosenbeine rechts auf rechts im Schritt vernähen - hintere Hosenbeine rechts auf rechts im Schritt vernähen.

Dann diese Teile auseinander falten, rechts auf rechts aufeinander legen und beide Seitennähte schließen. Dann die Innenbeinnähte schließen. Einmal dafür unten am rechten oder linken Bein beginnen und *schwupp* in einem Rutsch durch zum anderen Bein nähen.
Hose schon mal fertig.

Dann das Bündchen anbringen wie du es schon kennst. Die Kundin hat hier ein sehr breites Bauchbündchen gewünscht und ein schmales am Bein.

UND das ist dann das Ergebnis. Zwei gleiche Hosen und doch anders. Ich lege die Teile immer hinterher aufeinander um zu schauen ob es in etwa die gleiche Weite und die gleiche Form hat.













Ich hoffe nun, du kannst dir etwas behelfen falls du eine Hose hast und du nicht wusstest, was du so damit machen kannst :)

liebe grüsse
Frau Rausch


wie immer: es ist nicht perfekt, andere mögen es auch anders oder besser machen :)für mich ist es die leichteste Lösung an solche Probleme ranzugehen ;))

Freitag, 12. Juli 2013

2 Jäckchen

Einmal fürs Großkind 

Und einmal fürs Kleinkind 


Ja - es gibt ihn endlich! Catch a Wave und simply...von Hamburger Liebe. 
Lange haben wir gewartet :)

Der Schnitt ist aus der aktuellen Herbst-Ottobre und ist fürs große Kind "geometry" und fürs kleine Kind "grandpa". Ich finde beide Schnitte schön- meiner Meinung nach aber optimierungswürdig. Die Lösung mit der Knopfleiste gefällt mir nicht besonders, da muss ich mir mal noch was überlegen- eventuell Einlage mit ins Spiel bringen. Und das mit dem Saumbund ist irgendwie labbrig- weil es einfach vernäht wird...hm...ich muss grübeln. 

Die Webbänder sind von Farbenmix, die Namen der Stickdateien habe ich nicht mehr im Kopf ;) werde aber mal nachsehen. Stoffe von Hilco, KamSnaps als Verschluss. 

Ich wünsch euch einen sonnigen bunten Abend- ich kuriere heute meinen Fahrrad-Po und meine Läufer-Beine aus :)

Liebe Grüße
Frau Rausch

Sonntag, 7. Juli 2013

Da bin ich ja wieder :) Zwei anstrengende Woche gehen zu Ende

2 Wochen sind nun seit meinem letzten Post vergangen! Diese zwei Wochen haben mir reichlich Sorgen und Sodbrennen beschert. 
Ich durfte ein Abiballkleid nähen- darauf habe ich mich gefreut. Denn Maßkleidung nähen stellt mich und mein Können jedes mal neu auf die Probe und es ist immer eine Herausforderung. Zudem soll ja das Ergebnis ein verzücktes Gesicht in zu benähende Person zaubern. 
Das es diesmal gar nicht so leicht wird und mich unheimlich viel Aufwand und Arbeit kosten wird- damit habe ich nicht gerechnet. 

Zahlreiche, permanent auftauchende Änderungswünsche haben mir den Schlaf geraubt. Desweiteren war ich mir nicht bewusst das es doch schwierig wird korallefarbenen Kleidertaft und Chiffon zu bekommen. Die eigentliche Trendfarbe des Sommers- kaum irgendwo in der Stoffqualität zu bekommen. 

Nach zwei Irrfahrten wurde ich dann doch im großen Kaufhaus mit den blauen Buchstaben fündig (neiiin, doch nicht der Schwede) und bei Stoff&Stil, die mich mit ihrer Lieferung des Chiffons in dem Moment zum Glücklichsten Menschen auf Erden gemacht haben. 

Nach insgesamt 17,5 Stunden Nähmarathon hielt ich endlich Mittwoch Abend um 21:30 das Stück in Händen! 
Ich hab's geschafft! 

Leider habe ich kein Tragefoto :) alle Details wie der Schlitz im Chiffon, die "wallewalle"-Kanten kommen an der Seite auf dem Bild leider gar nicht zur Geltung. 

Meine Finger haben am nächsten Morgen großen Protest eingelegt und fürchterlich geschmerzt, habe ich doch die letzten 6 Stunden vorwiegend mit der Hand genäht um saubere Abschlüsse und von außen nicht sichtbare Nähte herzustellen!
Der ursprüngliche Schnitt ist aus einer Burda, ich habe eigentlich nur das obere Teil so belassen- den Rest abgeändert. 

Mensch, das war wirklich ein Akt! 

Nun kann ich mich dem völlig Bunten wieder widmen und anfangen, die Herbstkleidung meiner Kinder zu nähen! 
Das hier war ebenfalls ein Kundenwunsch, ein Strandkleid für den Urlaub! Der Schnitt ist aus der Sommerottobre dieses Jahr. 

Dann waren wir gestern Nachmittag auf der kirchlichen Hochzeit von Antons Erzieherin. Es war so romantisch- und wie schon letztes Jahr bei der standesamtlichen habe ich mehrere Tränchen verdrückt! 

Was macht ihr heute? Nutzt ihr heute auch die Möglichkeit mal über die Haupstraßen zu radeln? Heute ist SiegtalPur. Ich glaube, ich muss auch- obwohl ich keine Lust habe...die Buchhaltung ruft :)

Einen wunderbar entspannten sonnigen Sonntag!

Eure Frau Rausch